Anfang

Zugriffe: 999

Unsere Vision

Als Choje Lama Phuntsok im Oktober 2011 in Deutschland war, bat er um Unterstützung für das Neue Schulprojekt Karma Lekshey Ling. Immer mehr Familien aus den verschiedensten Gebieten der Himalaya-Region bitten das Kloster Lekshey Ling um Aufnahme ihrer Kinder für die schulische Ausbildung. Das jetzige Schulgebäude, das 2010 bezogen wurde ist schon wieder zu eng. Die Kinder schlafen in zwei großen Schlafsälen und haben oft keine Ruhe. Die Betten stehen eng beieinander, auch die sanitären Anlagen sind zu knapp bemessen. Das Kloster ist auf der Suche nach einem neuen Platz außerhalb der Stadt, um den Schülern eine gesündere Lebensumgebung zu bieten. Auch ist es ein wichtiges Anliegen von Lekshey Ling jungen Mädchen eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. So soll in der neuen Schule eine gemeinsame Unterrichtung von jungen Nonnen und Mönchen ermöglicht werden. Dies ist einmalig in Kathmandu.

Am 15. Juli 2012 haben wir den Verein „Brücke der Freundschaft e.V.“ gegründet. Unser Anliegen ist es, durch die Mitgliedschaft im Verein und das Sammeln von Spenden den Schulneubau und die Ausstattung der Schule zu unterstützen. Alle Gelder des Vereins gelangen auf direktem Weg nach Kathmandu.



Der Vorstand: Jochen, Ani Kelsang und Janne